Homepage / Meldungen
Meldung vom 15. Oktober 2021

Fit für die Schule

In den Herbstferien 2021 findet das Ferienprogramm „Fit für die Schule“ zum zweiten Mal statt. Sechs Grundschulen nehmen daran teil, die Freiherr-vom-Stein-Schule, die Claudiusschule, die Laurentiusschule, die Michaelschule, die Kunterbunt- und die Grundschule Jürgens Hof.

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) führt in Kooperation mit den Schulen in der ersten Herbstferienwoche Montag bis Freitag,11. bis 15.Oktober 2021, ein einwöchiges Ferienprogramm für 90 Schülerinnen und Schüler mit Einwanderungsgeschichte durch. In dem Programm werden die Kinder näher an die deutsche Sprache geführt und ihre Hemmungen abgebaut, sie zu sprechen.

Isyan Dogru und Hicham Boumoungar, beide 23 Jahre alt und betreuen die 15 Kinder, die am Ferienprogramm in der Michaelschule teilnehmen. Den angehenden Lehrern ist die Begeisterung für ihre Aufgabe deutlich anzumerken. „Wir haben am Montag mit den Kindern ihre Steckbriefe erstellt. Anschließend haben sie sie Mitschülern vorgestellt, die nicht in ihren Klassen sind. Damit haben wir geholfen, die Scheu vor fremden Menschen Deutsch zu sprechen, abzubauen. Das haben alle Kinder auch gut gemeistert“, so Isyan Dogru. Weitere Themen der Woche sind gesunde Ernährung und Bewegung. Isyan Dogru und Hicham Boumoungar haben mit den Kindern auch zwei Lieder eingeübt. „Alle meine Entchen und Bruder Jakob“, erzählt Dogru. Der Student begleitete die Kinder dabei am Klavier.

Schulleiterin Necla Sezer weist darauf hin, dass das ganze Jahr über mit dem KI zusammengearbeitet wird. „Es ist mir wichtig zu sagen, dass wir auch unsere Familien aus Rumänien, die neu zugewandert sind, im besonderen Maße in die Schule bringen. Durch das KI haben wir eine rumänisch-sprachige Unterstützung, die uns dabei begleitet. Dabei geht es darum, die Eltern in die Schule zu holen, so, dass wir sie so stärken können, dass die Eltern ihre Kinder beim Lernen stützen können.“

Die Maßnahme für die Schülerinnen und Schüler wird durch das Landesprogramm „Extra-Zeit zum Lernen“ gefördert.

Nach den Herbstferien wird an zwei Pilotschulen ein schuljahresbegleitendes Förderprogramm für zugewanderte Kinder aus der Schuleingangsphase gestartet. „Wir arbeiten nicht nur mit der Michaelschule zusammen auch an der Freiherr-vom-Stein-Schule arbeiten wir schuljahresbegleitend. Wir hoffen, dass wir das Programm im kommenden Jahr auf andere Schulen ausweiten können“, sagt Claudia Heinrich, die Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums.

Details der Meldungen
2017-04-26